Unsere Firmengeschichte

Der Grundstein des heutigen Familienbetriebes wurde am 25. Oktober 1965 mit der Eröffnung einer Tankstelle gelegt.
Der noch junge aber schon erfahrene KFZ-Meister Michael Hirsch bot gleichzeitig einen Reparatur- und Kundendienst für alle Fabrikate und Typen an. Unterstützt wurde er durch seine nicht weniger aktive Frau Walburga, die sich hauptsächlich um die Tankstelle und Wagenpflege kümmerte.

Dass die beiden Reparatur- und Waschhallen bereits 1967 zu klein waren und ein Werkstattumbau notwendig wurde, spricht für den Fleiß und das Können des Firmengründer-Ehepaares Hirsch.

Im Jahre 1968 schloss sich Michael Hirsch als Vertragswerkstatt der heutigen Adam Opel AG an.

 

25.10.1965  Der Tag, an dem alles begann.
Das Unternehmer-Ehepaar
Walburga und Michael Hirsch.
(rechts)
 

 
Flexibilität war schon immer unsere Stärke.
Vom Goggomobil bis zum Opel Blitz - wir haben schon immer alles repariert.


1972 wurde der Betrieb durch unsere Lackiererei erweitert, ein Jahr später folgte die Autospenglerei. Wir lackieren heute für mehrere andere KFZ-Betriebe, die gerne auf unser Wissen u. Können zurückgreifen. Gut geschultes Fachpersonal, die neuesten Schweiß- u. Reparaturtechniken, machen es uns möglich, gegen große Lackier- und Karosseriezentren zu konkurrieren.

Seit 1974 sind wir als Opel-Vertragshändler tätig.

Das zunehmende Vertrauen vieler Kunden verlangte auch eine stetige Ausweitung unserer Mitarbeiterschar. Derzeit beschäftigen wir 32 Mitarbeiter. Besonderen Wert legen wir auf den „Nachwuchs“, deshalb bilden wir jedes Jahr neue Lehrlinge zum KFZ-Mechatroniker aus. Sehr stolz sind wir auf unsere langjährigen Mitarbeiter, die größten Teils auf eine Betriebszugehörigkeit von über 10 bis 30 Jahren zurückblicken können.

Als einer der ersten Automobilbetriebe Bayerns wurde unser Unternehmen 1999 nach ISO 9001 zertifiziert.

Im Jahre 2000 erfolgte die Vergrößerung unserer Tankstelle. Besonderes Augenmerk wurde hierbei auf die Einhaltung neuester Umweltschutzvorgaben gelegt, der bisherige Shop von 8 auf 80 Quadratmeter vergrößert.

Seit 2005 bieten wir einen Vollservice für alle Fabrikate mit unserem 1a-Autoservice an. Diesen Betriebszweig haben wir 2008 weiter ausgebaut und die 1a-Werkstatt auf unser Nachbargrundstück ausgelagert.
Hierbei sprechen wir u. a. Fahrer mit älteren Fahrzeugen an, die gute Facharbeit zu fairen Preisen schätzen. Natürlich machen unsere modernen Diagnosegeräte und die ständige Weiterbildung unserer erfahrenen Mitarbeiter auch eine Fehlerdiagnose an jüngeren Fahrzeugen möglich.

2008 fand eine komplette Umgestaltung unseres Verkaufsraumes und unseres Service-Bereichs statt. Hier haben wir als einer der ersten Opel-Vertragshändler auf die neuen Opel-Farben – Blau u. Gelb – umgestellt. Neue, frische Farben und moderne Möbel schaffen ein angenehmes Ambiente, bei dem unsere Kunden gerne ihr neues Fahrzeug aussuchen, bei einer Reparatur dem Monteur über die Schulter schauen oder einfach mal auf eine Tasse Kaffee zum Plaudern vorbeikommen.

Seit 01.01.2012 hat der Firmengründer Michael Hirsch das Unternehmen seinen Enkelkindern, dem KFZ-Techniker-Meister Andreas Scheucher und der kaufmännischen Leiterin Christiane Scheucher übergeben.

„Meinem Bruder und mir ist es wichtig, das Lebenswerk unserer Großeltern und Mutter zu erhalten. Unsere Stärke ist ganz klar, dass wir beide in unserem Betrieb unsere Ausbildung absolviert haben und schon von Kindesbeinen an mitgeholfen haben. Wir tragen beide die „Autoleidenschaft“ in uns und möchten uns ganz klar von großen Autohäusern, bei denen nicht der Kunde im Vordergrund steht, sondern in erster Linie Abteilungsergebnisse wichtig sind, abheben“.

„Unsere Kunden sollen das Gefühl haben, in einem familiären Ambiente ihr Fahrzeug zu kaufen. „Da steht der Chef noch persönlich an der Front …“ Auch von der langjährigen Betriebszugehörigkeit unserer Mitarbeiter können unsere Kunden nur profitieren. So kennen unsere Angestellten einen Großteil unserer Kunden persönlich und können individuell bedienen.

Unabhängig davon investieren wir auch in die Ausbildung neuer Mitarbeiter. So stehen wir auf dem Standpunkt, dass man sich neue Mitarbeiter am besten selbst ausbildet. Unser Ziel ist es, ausscheidende Mitarbeiter (z.B. rentenbedingt) durch selbst ausgebildete Mitarbeiter zu ersetzen. Dies nimmt selbstverständlich sehr viel Zeit in Anspruch und verlangt auch finanzielle Investitionen, zahlt sich jedoch auf längere Sicht gesehen aus. So haben wir erst kürzlich einen DEKRA-Werkstatt-Test hervorragend absolviert.

Wichtig für unseren Schritt im Januar 2012 war jedoch auch, dass wir auf die große Erfahrung unserer Großeltern und Mutter zurückgreifen können und alle stets mit Rat und Tat zur Seite stehen, falls es nötig ist. Wir wollen deutlich machen, dass es sich für unsere Kunden lohnt, auch eine weitere Anfahrt in Kauf zu nehmen, wenn jemand Wert auf kompetente, faire und ehrliche Beratung legt. Dies gilt auch für unsere Werkstatt. Hier wollen wir uns klar von den sog. „Fast-Fittern“ abheben. Unsere Kunden müssen uns vertrauen können. So werden z.B. Fahrzeuge, die zum Kundendienst abgegeben werden, mit unserem Meister gemeinsam besichtigt.

Der Kunde ist in dieser Zeit anwesend, damit wir evtl. Mängel direkt miteinander besprechen können und der Fahrzeugbesitzer sieht, wo etwas zu tun ist. Selbstverständlich wird hierüber ein Kostenvoranschlag erstellt, damit der Kunde genau weiß, was auf ihn zukommt. Auch eine große Mietwagenflotte steht zur Verfügung, um unsere Kunden mobil zu halten. Unser Ziel ist es, aus einem Neukunden einen Stammkunden zu machen, das kann aber nur gelingen, wenn man – wie gesagt – fair und ehrlich miteinander umgeht.

Dass wir auf dem richtigen Weg sind, zeigt uns auch ein kürzlich erhaltenes Lob der Opel-Zentrale in Rüsselheim. Ein Kunde hatte sich direkt an die Zentrale gewandt, um mitzuteilen dass er „ in außergewöhnlicher Weise mit dem Service des Autohauses Hirsch in Ebermannstadt zufrieden ist, seit vielen Jahren mit verschiedenen Autohäusern zu tun hat, jedoch habe er selten so ehrliche und kompetente Werkstatt erfahren“.

Ein weiterer Vorteil ist unsere Karosserieabteilung mit eigener Lackiererei. So können wir -  im Zuge unseres eigenen Abschleppdienstes – auch in diesem Bereich unseren Kunden ein komplettes Service-Programm bieten. So sind wir unter anderem gerne bei der Abwicklung von Unfallschäden behilflich oder bringen das Fahrzeug nach einer Panne direkt zu uns in die Werkstatt.
Egal ob eine kleine „Schönheitskorrektur“ oder ein großer Blechschaden – bei uns sind Sie immer richtig!
So werden wir, die jungen Nachfolger, weiterhin die Philosophie unserer Großeltern beibehalten:

Wir sind kein Betrieb, in dem Sie nur einer von Vielen sind

  • Wir sind kein Betrieb, der Sie nur ein einziges Mal sehen möchte
  • Wir sind kein unpersönliches Unternehmen
  • Wir sind kein Betrieb mit Mitarbeitern, die gelangweilt sind, wenn sie Kunden bedienen dürfen
  • Wir sind kein Betrieb, dem Ihr Anliegen egal ist

An dieser Stelle danken wir unseren Großeltern für das Vertrauen, das sie in uns setzen, denn wir wissen, wie schwer es fällt, ein Lebenswerk zu übergeben.

Ganz gleich aus welchem Grunde   SIE   uns besuchen – Sie sind jederzeit herzlich willkommen!!

Christiane und Andreas Scheucher